Welche Küchengeräte brauche ich für die Detox Days?

Die Rezepte sind grundsätzlich sehr einfach und schnell zuzubereiten, aber ein paar Küchengeräte sind notwendig, vor allem für die Smoothies und die Suppen. 

1) Standmixer oder Pürierstab (für Smoothie oder Suppe). 

 Smoothies werden wesentlich besser in einem hochwertigem Standmixer (es gibt welche, die speziell dafür gemacht werden), aber wer Smoothies in dieser Woche zum ersten Mal probieren möchte, kommt auch mit einem Pürierstab durch. Evtl muss man das Gemüse und den Hanf vorher in der Küchenmaschine (siehe unten) zerkleinern, damit die Konsistenz halbwegs passt - aber im Notfall und für die ersten Versuche tut es auch der Pürierstab alleine. 

Für Suppen verwenden wir am liebsten einen Pürierstab, weil wir offen gestanden zu faul sind, auch noch zusätzlich den Standmixer abzuwaschen :-) Obwohl wir gestehen müssen, dass die Konsistenz der Suppen schon besser ist, wenn sie im Standmixer püriert werden. 

Mit Standmixer meinen wir so etwas: 
(Wer sich einen neuen kaufen möchte - der sollte MINDESTENS 1000W haben)

Als Pürierstab reicht so etwas: 

2) Dämpfeinsatz oder Dampfgarer: 

Eine kleine "Dämpfblume", wie auf dem Bild, reicht völlig. Wer ein Tisch- oder Einbaugerät hat, kann dieses verwenden. 

3) Pfanne mit gut schließendem Deckel (zum Schmoren und Dampfbraten). 

4) (Kleine) Küchenmaschine
wie zB eine Moulinette. Wir verwenden so eine Maschine um den Fisch für die Fischlaibchen zu zerkleinern, man kann damit auch Hummus selber machen und sogar eigenes Nussmus. Auch für Aufstriche (zB aus Tofu) sehr gut geeignet. 

5) Ofenfeste Auflaufform - im Notfall tut's auch ein Blech. Das Gemüse bleibt aber in einer Form saftiger. 

Darüber hinaus verwenden wir noch andere Geräte (Ingwerreibe, große Küchenmaschine für den Karottensalat, etc), aber das ist keinesfalls notwendig, da kann man sich immer auch händisch behelfen. 

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.